Sportabzeichen 2018

Wo?
Auf dem Sportplatz in den Sundern.

Wann?
Freitags von 16:30 h bis 18:00 h an folgenden Termine:
25. 05., 01. 06., 15. 06., 22. 06., 17. 08., 24. 08., 31. 08., 07. 09., 14. 09., 21. 09., 28. 09.

Beim Sportfest am Samstag den 09. 06. ab 11:00 h.

Weitere Termine, insbesondere für Gruppen, können vereinbart werden.

Einzelkreismeisterschaften der Jugend 2018

In diesem Jahr waren wir mit 7 Spielern am Start. Es gab wieder viele interessante Spiele, von denen insbesondere in der Alterklasse U13, die fast nur aus Hildesianern bestand, auch einige vereinsintern ausgefochten wurden. Leider hatten auch ein paar Jungs Probleme mit Verletzungen, weshalb sie im weiteren Verlauf etwas angeschlagen waren und nicht ihr ganzes Potential ausspielen konnten.

Letzten Endes konnten wir uns 4 Treppchenplätze sichern. (1 x 1. Platz, 1 x 2. Platz, 2 x 3. Platz)

(Foto: Siegerehrung U13; 1. Platz: Tjark, 3. Platz: Simeon, 4. Platz: Kevin)

Saisonabschluss der U15-Mannschaft

Nach einer sehr erolgreichen Saison, bei der wir uns souverän den zweiten Platz sichern konnten, stand heute unsere Saisonabschlussfeier an.

Dafür steuerten wir zuerst die Heimathalle des VfL Grasdorf in Laatzen an, wo sich heute entscheiden sollte, ob dem SV Harkenbleck der Aufstieg von der Niedersachsenliga in die Oberliga gelingt. Hier wurden uns einige spannende Spiele geboten, die gerne beim nächsten Training nachgeahmt werden könnten 😉 Der Aufstieg war bereits nach dem ersten Punktspiel entschieden, weshalb schon zur „Halbzeit“ Feierstimmung in der Halle herrschte.

Im Anschluss gab es dann eine Stärkung bei McDonalds, bevor es weiter nach Hildesheim zum gemeinsamen Bowling ging. Hier wurde keine ruhige Kugel geschoben, ganz besonders deshalb nicht, weil uns die Technik an diesem Tag anscheinend nicht mochte. Wir mussten mehrfach die Bahn wechseln, weil die Pins nicht mehr ausgespuckt wurden. Das nahmen wir gelassen und hatten trotzdem unseren Spaß.

Es war insgesamt ein toller Abschluss, der mit Sicherheit im nächsten Jahr auf ähnliche Weise wiederholt werden wird.

Winter-Trainingswochenende der Jugend

Am letzten Wochenende fand unser Wochenendtraining mit Übernachtung in der Halle nun schon zum vierten Mal statt. Diesmal mit einer Teilnehmerzahl von 8 Kindern.

Wir starteten um 14 Uhr wie immer mit einem Aufwärmspiel und kümmerten uns danach um unsere Fingerfertigkeit am Schläger. Auf dem Programm standen Schnitte, Trickshots und Finten. Der Trainingsteil schloss mit einer Gruppenarbeitsphase ab, in der sich die Kinder in 2er-Teams eigene Trickshots oder Finten ausdachten. Die beachtlichen Ergebnisse wurden anschließend der Gruppe vorführten.

Nach 4 lehrreichen Trainingsstunden konnten wir uns dann mit Pizza stärken und in Ruhe in den Abend starten. Neben den bereits bekannten Nachtaktionen wartete diesmal auch ein neues Spiel. Bei diesem gab es 3 Akteure. Die verrückte Professorin, die leider sehr vergesslich ist. Die Hände der Professorin, die sich zum Glück an alles erinnern. Sowie den Reporter, der die Professorin bezüglich ihrer neuen Erfindung interviewen möchte. Hier müssen die Hände der Professorin die Fragen des Reporters mit, für die Professorin verständlichen, Gesten beantworten, sodass die Professorin nach und nach darauf kommt, was sie denn eigentlich erfunden hat. Das Spiel kam sehr gut an und sorgte im Verlauf des Abends für diverse Lacher. Ganz besonders dann, wenn die Hände ein Eigenleben entwickelten. (Das Spiel ist auf dem Beitragsbild zu sehen)

Das Wochenende wurde diesmal leider am Sonntagmorgen wegen einer akuten Erkrankung des Trainers abgebrochen. Trotzdem war es wieder ein Wochenende auf das wir, aufgrund der vielen schönen Augenblicke, gerne zurückschauen werden.

Bericht zur Jahreshauptversammlung

SV Hildesia Diekholzen wählt neuen 1. Vorsitzenden

Der neue erste Vorsitzende Claus Kubik ernennt seinen Vorgänger zum Ehrenmitglied des SV Hildesia Diekholzen

„Jetzt dürfen auch mal andere!“, findet Ulrich Sucker. Nach 19 JahrenVorstandsarbeit, davon 12 Jahre als erster Vorsitzender, stellte Sucker sich nicht mehr für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung. Die Mitglieder ließen im Rahmen der Jahreshauptversammlung den zweiten Vorsitzenden Claus Kubik seinen Platz einnehmen, der als neuen zweiten Vorsitzenden Rolf Knauf begrüßen durfte.

Der Verein kann auf ein bewegtes Jahr zurückblicken. Es gab viele sportliche Highlights wie der erste Platz des Vereinsmitglieds Anna Casthilo Macao bei den Deutschen Bestkämpfen im Orientierungslauf, Altersgruppe D14. Anna wurde hierfür und für viele weitere Wettbewerbserfolge zur Sportlerin des Jahres ernannt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde aber auch über die Schwierigkeiten mit dem Sportplatz gesprochen: Um eine Bespielbarkeit beizubehalten, müssen größere Investitionen getätigt werden. Hierfür hat der Verein eine größere Summe im Etat für 2018 vorgesehen und hofft auf weitere Zuschüsse.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden unter anderem geehrt Martin Küster für 50 und Josef Gerding für 70 Jahre. Gerding ist damit fast Gründungsmitglied.

Und so, wie viele Mitglieder dem Verein die Treue halten, will der Vorstand es auch mit den Mitgliedsbeiträgen halten: Die bleiben für das aktuelle Jahr zur Freude vieler Mitglieder unverändert.

40. Diekholzener Tischtennis-Gemeinde-Pokalturnier

Hallo Sportfreunde,

ich lade euch und eure Sportfreunde aus den Sparten herzlich zum 40. Diekholzener Tischtennis-Gemeinde-Pokalturnier ein.

AmTurnier können alle Einwohner/Innen der Gemeinde Diekholzen teilnehmen, die Lust auf eine Runde Tischtennis haben. Am 06.01.2018 in der Sporthalle Diekholzen geht es mit den Schülerinnen und Schüler los, danach dann die Damen und Herren.

Weitere Details im beigefügten Flyer und bei Fragen mich bitte ansprechen.

Jennifer Hübner

GPT_2018_Flyer

Willkommen im Wichtelweihnachtswald

Wer an diesem vorweihnachtlichen Dienstagnachmittag seinen Fuß in die Steinberghalle setzte, den erwartete keine besinnliche Einkehr – dafür aber viele wuselnde Wichtel!
Auf Rollbrettern mussten sie durch Tannenbäume kurven, durch glitzernde Tunnel kriechen und Geschenke über wacklige Pfade transportieren. Als Belohnung warteten Stifte und Strohhalme, Schokolollies und Gummibärchen – so dass die Papiertütchen, die es am Anfang für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab, schnell voller und voller wurden.
Verschnaufen konnten Groß und Klein bei Kaffee und Kuchen – gegen eine Spende für die Erwachsenen und kostenfrei für den sportlichen Nachwuchs oder an der Bastelstation, wo die Tüten mit Bunt- oder Glitzergelstiften verschönert werden konnten.
Ein fleißiges Team von Helferinnen und Helfern rund um Melanie Zimmermann hat lange geplant und vorbereitet – und über 70 Kindern einen schönen Jahresausklang beschert.
Vielen Dank für all die Mühe – die Kinder dankten es in jedem Fall mit leuchtenden Augen und sportlichem Einsatz!